Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Freudenstadt

IG Metall Geschäftsstelle Freudenstadt



Rolf Benz zeigt Flagge

Vorschaubild

12.01.2018 Am 09. Januar folgten rund 180 Kolleginnen und Kollegen von Rolf Benz dem Warnstreikaufruf der IG Metall. +++ 2. Verhandlung mit ungenügendem Angebot

Einen Tag vor der zweiten Tarifverhandlung für die holz- und kunststoffverarbeitende Industrie in Baden-Württemberg verliehen rund 180 Beschäftigte der Firma Rolf Benz ihrer Forderung nach sechs Prozent mehr Entgelt Nachdruck. Zumindest hatten die Arbeitgeber am Folgetag ein "Angebot" dabei - allerdings vollkommen unzureichend:

  • vier Nullmonate von Januar bis April 2018
  • plus 1,5 Prozent ab Mai 2018
  • plus 1,3 Prozent ab Mai 2019
  • Gesamtlaufzeit 22 Monate.

Zur Forderung nach überproportionaler Erhöhung der Ausbildungsvergütungen sagten die Arbeitgeber gar nichts. "Das wird der guten wirtschaftlichen Situation der Branche bei weitem nicht gerecht", sagt IG Metall-Verhandlungsführer Martin Sambeth. "Für einen billigen Abschluss sind wir nicht zu haben. Die Beschäftigten müssen fair beteiligt werden!"

Anhänge:

Eindrücke vom Warnstreik am 09.01.2018

Eindrücke vom Warnstreik am 09.01.2018

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 215.63KB

Download

Eindrücke vom Warnstreik am 09.01.2018

Eindrücke vom Warnstreik am 09.01.2018

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 168.96KB

Download

Tarif-News Nr. 03 - Januar 2018

Tarif-News Nr. 03 - Januar 2018

Dateityp: PDF document, version 1.4

Dateigröße: 1333.83KB

Download

Letzte Änderung: 12.01.2018


Adresse:

IG Metall Freudenstadt | Carl-Benz-Straße 5 | D-72250 Freudenstadt
Telefon: +49 (7441) 918433-0 | Telefax: +49 (7441) 918433-50 | | Web: www.freudenstadt.igm.de

IG Metall vor Ort


Service-Links: